Blog Beitrag

Das Akademische Gymnasium präsentiert die Sieger des Poster Art-Projektes

Poster Art Award am Plakat und Plakat als Kunst und Auseinandersetzung mit dem Heute. Das ist das Motto eines europäischen, von Erasmus+ unterstützten Projektes, dessen Sieger nun feststehen. Für Salzburg ist es das Akademische Gymnasium – Ana-Marija Mišić, Max Stainer und Verena Messner.

Helena Schaber, Schülerin des Akademischen Gymnasium, hat einen wesentlichen Beitrag zum Projekt geleistet und vor allem mit Ihrem Engagement überzeugt. Für sie ist das Projekt sehr wichtig: „Neben dem Erlernen verschiedener Möglichkeiten Plakate zu gestalten und dem Umsetzen des Erlernten in diversen Workshops stand bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Projektes vor allem die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene im Vordergrund.“

 

„Das Projekt ist mehr als nur ein Wettbewerb – es ist Workshop, Anleitung, Diskurs“, so Professor Paul Stadler vom Akademischen Gymnasium, das sich schon seit Jahren durch besonderes Engagement auszeichnet. In Salzburg werden nun die besten, europäischen Plakate aufgestellt – bis 18. Juli in der Säulenhalle des Rathauses.

Die Progress Werbung hat sich diesem Projekt angeschlossen und kommt für den Druck und die Affiche der Siegerplakate auf. „Wir sind ein öffentliches Unternehmen, das auch seinen Beitrag für die öffentliche Kunst leistet. Das tun wir gerne, vor allem, wenn wir sehen wie kreativ und engagiert die Schüler und Schülerinnen sind“, so Dominik Sobota, Prokurist der Progress-Werbung.